Herstellung

Die Reise der LOANANI-Schultüte

Die Idee für dieses Produkt entsprang einem kreativen Kopf in Köln. Das Schnittmuster wurde erstellt, die Designs festgelegt und die passenden Materialien ausgewählt. Die Stoffhersteller sitzen in Deutschland, den Niederlanden und in Frankreich. Die Webbänder, Magnete, Wäsche-Etiketten und Rohlinge kommen aus deutschen Unternehmen.
Die Stoffe und Bänder erhalten in Burladingen in der Näherei Zintgraf ihren Zuschnitt und werden von dort in die Zweigstelle nach Treuen in Sachsen gebracht, wo aus ihnen - zusammen mit Logo und Wäsche-Etikett - hochwertige Kissenbezüge genäht werden. Aus Treuen kommen die fertigen Bezüge wieder zurück nach Köln, um dort in liebevoller Handarbeit die jeweils gewünschte Personalisierung zu erhalten. Anschließend werden die Magnete und der Rohling im Kissenbezug platziert und eine wunderschöne Schultüte gefertigt. Mit feinem Ripsband verschlossen, trifft die Schultüte in Köln auf das Innenkissen, das in der kleinen Schneiderei Keistler in der Nähe von Ulm in Handarbeit gefertigt wird. Gefüllt sind die Kissen mit hochwertigen Faserkugeln aus silikonisierten Hohlfasern. Der weiße Bezug besteht aus 100% Baumwolle. Die fertige Schultüte wird mit dem Kissen in einen Karton gelegt und auf die Reise zu ihrem neuen Besitzer geschickt!
Wir wünschen allen ABC-Schützen, i-Dötzchen, Taferlklasser und Erstklässlern einen wunderschönen 1. Schultag und viel Freude mit dem Kissen!